Unnaschied vunde Gschischde vun "Germanen"

45 Bytes entfernt ,  vor 10 Jahren
(Die Seite wurde neu angelegt: „Die '''Germane''' sinn ä Grubb vun indogermanische Velga. Es hot nie een aihaidlisches Volg der Germane gewwe, sondern mehrere Schdämm. Des Zammegheerischkaidsg…“)
 
=== Siedlunge ===
 
Die Germane henn in Derfer gelebd, wu ugfähr 200-300 Lait gelebd henn. Langhaiser ware bai de Germane waid verbraided, sie ware in zwee Dail uffgedaild: Aina zum Wohne unn ainer fiers gonze Viechzaisch, haubdsäschlisch Pferde unn Rinda. Bai monsche hots e Trennwand gewwe zwische Wohnberaisch unn Schdallberaisch, bai onnere awwer ned. Im Wohnberaisch hots owwe im Dach e Loch gewwe, wu de gonze Raach abgezoge iss. Gebaud wurde die Haiser endweder gonz aus Holz odda nur mid Pfoschdeelemende aus Holz, die Wänd wurde mid Fleschdwerg aus Lehm unn Schroh geferdischd, des Dach wurd midd Rasensode, Schilf, Schdrooh odda Holzschindeln gedeggd. nur Schdrooh aus Holz unn Schdroh gebaud. Die Germane henn kee Schdädt gründet unn henn a kee Schdaade gegründed.
 
=== Gsellschafd ===
1.277

Bearbeitungen