Unnaschied vunde Gschischde vun "Deutsche Weinstraße"

Rescuing 3 sources and tagging 0 as dead.) #IABot (v2.0.8
k (corr using AWB)
(Rescuing 3 sources and tagging 0 as dead.) #IABot (v2.0.8)
 
<blockquote style="border: 0px; padding: 1em;">
''Er eröffnete am 19. Oktober 1935 die „Deutsche Weinstraße“ mit einer spektakulären Massenveranstaltung in Bad Dürkheim. ... Eingeordnet in einen kuriosen Kontext aus völkischer Erlösungsideologie, Nationalismus, pfälzischem Selbstbewusstsein und NS-Fremdenverkehrswerbung schuf Bürckel ein weithin ausstrahlendes Symbol des deutschen Weines. Der unmittelbare Werbeeffekt war zunächst gering, doch nach 1945 griff die deutsche Weinwerbung GmbH erfolgreich auf die Marke „Deutsche Weinstraße“ zurück.''<ref>Quelle: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit: Einsichten und Perspektiven - Bayerische Zeitschrift für Politik und Geschichte, 03/2009, - [https://web.archive.org/web/20090626040445/http://www.km.bayern.de/blz/eup/02_06_themenheft/15.asp Online]</ref></blockquote>
</ref></blockquote>
 
Die Ärdscha hen sich donn all umnenne gedäfd vun „... an der Haardt“ in „... an der Weinstraße“. Schun glai no däm ääschde Schbegdagl hodds'szwäd gewwe: Om negschde Daach, em Sundach, is im gonze Raisch des „Fest der Traube und des Weines“ gfaiad worn un do hen se glaimol ä Brobefaad mache gemißd mid närem Konwoi vun 300 Audos.
 
== Woi- un annern Feschd ==
Feschde wärns gonze Joar iwwa gfaiad. Do konn des när ä klää un uuvollschdännisch lischd soi. Mescha un agduella finnenas<ref>[https://web.archive.org/web/20100210200405/http://www.pfalz.de/de/weinfeste-und-events Weinfeste und Events]</ref>
 
=== Woimesse ===
* [http://www.wein-wg.de/wwg/pfalz/ wein-wg]
* [http://www.pfalz.de/de/reisen-und-buchen/ferienregion-deutsche-weinstrasse Ferienregion Deutsche Weinstrasse]
* [https://web.archive.org/web/20160304185307/http://www.pfalz.de/de/startseite/deutsche-weinstrasse-85-km-lebensfreude Wo die Luft einen Schwips hat]
 
== Äänzlnowais ==
427

Bearbeitungen